Ein wahrer Albtraum, wenn Kühlschränke kaputt gehen. Trotzdem muss man deshalb die Krise bekommen, denn manchmal steht die Auswahl für eine mögliche Reparatur noch offen. So ist es möglich, das Gerät nach der Reparatur wieder zum Laufen zu bringen. Am besten ziehst man einen Fachmann zurate, wenn es sich nicht um eine Kleinigkeit handelt, die man selbst reparieren kann. Man stellt sich also die Frage, ob sich die Reparatur überhaupt lohnt. Dafür sollte man festlegen, welche Funktionen bei dem Kühlschrank noch intakt sein sollten.

Wichtige Funktionen

Am besten macht man sich als erstes Gedanken darüber, ob es sich rentiert, einen neuen Kühlschrank zu kaufen, bevor man selbst nach Ersatzteilen sucht, bzw. einen Fachmann beauftragt. Ein neuer Kühlschrank ist in der Anschaffung meistens relativ günstig. Immerhin gilt es auch, im Auge zu behalten, dass die Geräte von heute mehr Strom sparen, als ältere Modelle.
Wenn man den alten aktuellen bisherigen Kühlschrank allerdings behalten möchte, hast man entweder die Wahl teure Ersatzteile zu bestellen oder einen Fachmann mit der Reparatur zu beauftragen.

Dinge, die beim Kühlschrank häufig kaputtgehen

Bei einem Kühlschrank kommt es oft vor, dass die Glasplatten kaputtgehen oder dass der Griff am Kühlschrank abbricht. Sollte es sich um eine Glühbirne handeln, die im Innenraum des Kühlschranks kaputt geht, so kann man diese meistens selbst austauschen. Etwas schwieriger wird es bei einem gebrochenen Gefrierfach, bzw., wenn die Dichtungen des Kühlschranks reißen oder porös sind. Ist der Kühlschrank nämlich nicht mehr dicht, kühlt er nicht mehr so, wie er sollte. Vielleicht ist auch eines der Gemüsefächer gesprungen, in einem solchen Fall hilft keine Reparatur, sondern eher ein Ersatz. Sind die Scharniere von Deinem Kühlschrank noch intakt? Auch das solltest Du genau unter die Lupe nehmen.

Ein Fachmann für die Reparatur

Höchstwahrscheinlich brauchst man einen Fachmann für die Reparatur des Kühlschranks, wenn entweder die Elektronik oder das Thermostat von dem Kühlsystem kaputt ist. Auf keinen Fall sollte Kühlflüssigkeit austreten, ansonsten ist die Funktionstüchtigkeit von Deinem Gerät komplett beeinträchtigt. Sobald einem nicht wohl bei der Sache ist, solltest man also die Finger davon lassen und lieber einen Fachmann für die Kühlschränke Reparatur beauftragen. Überlege, ob das Gerät noch in der Garantiezeit ist, bevor man selbst Hand anlegt. Sobald das Kühlgerät Kühlflüssigkeit verliert, hat man keinerlei Möglichkeiten, selbst etwas zu reparieren. In den meisten Fällen kann entweder ein Blubbern oder ein Brummen festgestellt werden. Gleichzeitig kühlt der Kühlschrank in diesem Fall wahrscheinlich nur noch ungleichmäßig.

Vorteile von einer Reparatur

Stelle man in punkto Kühlschränke Reparatur die Frage, inwiefern es Vorteile gibt, wenn man sich dafür entscheidet. Eventuell bekommt man günstige Ersatzteile im Baumarkt oder im Internet, wenn man sich selbst einen Heimwerker sieht. Wenn eine Fachfirma beauftragt werden soll, sollte ein Kostenvoranschlag gemacht werden. Meistens kommt die Reparatur ohnehin günstiger, als einen neuen Kühlschrank zu kaufen.

Ein kleiner Tipp am Ende

Hast Du gewusst, dass die Kühlschranktüre undicht ist, wenn das Gerät brummt? In diesem Fall kann man versuchen die Dichtung zu säubern, eventuell lässt man diese aber auch von einem Reparatur Fachmann austauschen. Versuche, den Kühlschrank abzutauen, wenn dies lange nicht geschehen ist. Denke daran, das Gerät weit von der Wand weg zu stellen, denn auch das kann zu unliebsamen Geräuschen führen. Sollte ein wirklich schwerwiegender Defekt beim Kühlschrank vorliegen, lässt man sich am besten von einem Fachmann beraten, der sich mit Kühlschränken auskennt. So kann man die Entscheidung treffen, ob sich die Kühlschränke Reparatur lohnt oder nicht.